🌍 Folge Hermetic World bei Telegram: HermeticWorldDE

💥 Webinar (03.11.2021): ERWACHE ODER ERLEIDE - die Positiven Aspekte des Wandels

Dictum 27 – Turba Philosophorum

Dictum 27

Sprach Gregorios: Ganze Versammlung, man muss beachten, dass die Neider den verehrungswürdigen Stein ‘Klaudianos’ genannt haben, und dass sie empfohlen haben ihn zu behandeln, bis er schimmernd wird, wie Marmor an Glanz.

Und jene: Zeige also den Nachfahren, was er ist.

Und jener: Gern! Man muss wissen, dass das Kupfer mit ‘Essig’ vermischt und behandelt wird, bis es ein ‘Wasser’ wird; dann werde es verfestigt, so wird es ein schimmernder Stein, Glanz besitzend wie Marmor. Wenn ihr ihn (so) seht, empfehle ich ihn zu behandeln, bis er rot wird; weil er, wenn er gekocht wird, bis er zergeht und zu Erde wird, in eine rote Farbe verwandelt wird. Wenn ihr ihn so seht, so kocht aufs neue und tränkt, bis er die vorgenannte Farbe annimmt und zu Gold wird. Dann wiederholt (das Verfahren), und er wird zu Gold werden; dann wiederholt es und er wird zu verborgenem Gold werden; dann wiederholt, und er wird zu Gold von tyrischer Farbe werden. Ihr müsst daher, all ihr Erforscher dieser Kunst, wenn ihr seht, dass dieser schimmernde Stein zerstört und in Erde verwandelt wird, und dass er etwas Röte besitzt, den Rest des Wassers nehmen, den euch die Neider in zwei Teile zu teilen empfohlen haben, und mit ihm viele Male tränken, bis euch an jenem Körper die verborgenen Farben erscheinen. Und wisst, dass wenn ihr ihn in Unkenntnis behandelt, ihr nichts von diesen Farben sehen werdet. Ich habe nämlich einen gesehen, der dieses Werk begann, und die Naturen der Wahrheit ins Werk setzte. Als aber die Rotfärbung sich ein wenig verzögerte, glaubte er, er habe sich geirrt, und ließ vom Werk ab. Schaut also, wie ihr die Umarmung bewirkt, denn die ‘Purpurne’, die sich mit ihrem ‘Gatten’ verbunden hat, geht schnell in seinen Körper über, verflüssigt, verfestigt, zerstört und zerreibt; Dann verzögert sich die Rotfärbung nicht. Und wenn ihr ohne (Beachtung der) Gewichte arbeitet, so wird Verzögerung eintreten, deren Eintritt für ein Übel gelten wird. Ich fordere aber, dass unser Feuer bei der Verflüssigung ein gelindes sei; wenn (das Metall) aber auf die Erde gegossen ist, so verstärkt das Feuer und tränkt das (Metall), bis Gott euch die Farben auszieht und sie euch erscheinen!