Troward, Thomas

[vc_row][vc_column][vc_column_text]

Troward, Thomas

Thomas_Troward

1847 – 16.05.1916

Thomas Troward war ein englischer Autor, dessen Werke die New Thought Bewegung und das mystische Christentum beeinflussten. Nach seinem Ausscheiden aus der Justiz als Richter im britisch administrierten Indien im Jahre 1896 machte er sich auf, eine Logik mit einer kritischen Gewichtung von Beweisen durch Untersuchung der Frage von Ursache und Wirkung zu entwickeln. Zurück in England, begann er für die New Thought Bewegung zu schreiben, wurde zu Vorträgen eingeladen und gab in Edingburg Vorlesungen. Der Philosoph William James bezeichnete Trowards Edingburger Vorlesungen der mentalen Wissenschaften als weit und breit die fähigste Erklärung der Philosophie, schön in seiner anhaltenden Klarheit des Denkens und im Stil, ein wirkliche klassische Darlegung. Sein Schreiben ist eine Kombination aus intuitiver orientalischer Mystik gefiltert in einem westlich pedantischen Schreibstil, der sehr klar und prägnant ist. Er beeinflusste die Werke von Ernest Holmes, Frederick Bailes, Joseph Murphy und Emmett Fox und wurde von zahlreichen anderen Autoren zitiert.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][mk_gallery images=“15077,15079″ column=“4″ height=“250″ item_id=“1462545648-572cacf0af0f8″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]Autor von: The Edinburgh Lectures on Mental Science 1904; The Dore Lectures on Mental Science; The Creative Process in the Individual; Bible Mystery and Bible Meaning; The Law and the Word; The Hidden Power and Other Papers on Mental Science;

Text aus unserer Online-Bibliothek (Text in englischer Sprache):

Thomas Troward – Dore Lectures on Mental Science

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]