Péladan, Joséphin

[vc_row][vc_column][vc_column_text]

Péladan, Joséphin

28.03.1858 – 27.06.1918

Péladan setze sich intensiv mit den Werken von Leonardo da Vinci auseinander, überdies hatte er eine Vorliebe für die Werke von Miguel de Cervantes und Richard Wagners Nibelungensage, insbesondere Parsifal. Péladan war Mitbegründer des Ordre Kabbalistique de la Rose-Croix (Kabbalistischer Rosenkreuzerorden) von Marquis Marie-Victor Stanislas de Guaita. Der Orden hatte namhafte Mitglieder wie Erik Satie und Claude Debussy. Er trat aus dem Orden aus und gründete den Verband der Rosenkreuzer. Er organisierte die erste Versammlung der Rosenkreuzer an der berühmten Pariser Galerie Durand-Ruel. Er gilt als Wegbereiter der französischen Rosenkreuzer-Bewegung.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][mk_gallery images=“15586,15588,15590,15592″ column=“4″ height=“290″ item_id=“1463937290-5741e90a0e970″][mk_gallery images=“15596,15598,15594″ column=“4″ height=“290″ item_id=“1463937388-5741e96ce5173″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]Autor von: De Parsifal – don Quichotte Le Vice suprême; La Dernière Leçon de Léonard de Vinci; L’Initiation sentimentale[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]