Biblische Nahrungsgebote und Rezepte

Biblische Nahrungsgebote

Ihr seid die Söhne von YHVH, eures Gottes; ihr sollt euch nicht Male stechen noch kahl scheren über den Augen über einem Toten. Denn du bist ein heiliges Volk von YHVH, deinem Gott; und YHVH hat dich erwählt, dass du Sein Eigentum bist, aus allen Nationen, die auf der Erde sind. Du sollst keine Greuel essen. Und dies sind die Tiere, die ihr essen sollt: Ochse, Schaf, Ziege, Hirsch, Reh, Büffel, Steinbock, Gemse, Auerochs und Elen und Springbock; und alles Tier, das seine Klauen spaltet und wiederkäut, sollt ihr essen. Das sollt ihr aber nicht essen von dem, das wiederkäut, und von dem, das die Klauen spaltet: das Kamel, der Hase und Kaninchen, die wiederkäuen und doch ihre Klauen nicht spalten, sollen euch unrein sein; das Schwein, ob es wohl die Klauen spaltet, so wiederkäut es doch nicht: es soll euch unrein sein. Ihr Fleisch sollt ihr nicht essen, und ihr Aas sollt ihr nicht anrühren. Das ist, was ihr essen sollt von allem, das in Wassern ist: alles, was Floßfedern und Schuppen hat, sollt ihr essen. Was aber keine Floßfedern noch Schuppen hat, sollt ihr nicht essen; denn es ist euch unrein. Alle reinen Vögel esset. Und das sind jene die ihr nicht essen sollt: der Adler, der Habicht, der Fischaar, der Taucher, der Weih, der Geier mit seiner Art und alle Raben mit ihrer Art, der Strauß, die Nachteule, der Kuckuck, der Sperber mit seiner Art, das Käuzlein, der Uhu, die Fledermaus, die Rohrdommel, der Storch, der Schwan, der Reiher, der Häher mit seiner Art, der Wiedehopf, die Schwalbe. Und alles was Flügel hat und kriecht, soll euch unrein sein, und sollt es nicht essen. Die reinen Vögel sollt ihr essen. Ihr sollt kein Aas essen – dem Fremdling in deinem Tor magst du es geben, daß er es esse oder daß er es verkaufe einem Ausländer; denn du bist ein heiliges Volk von YHVH deinem Gott. Du sollst das Zieglein nicht in der Milch seiner Mutter kochen. (5. Mose 14,1-21)

Rezepte mit wenig Kohlenhydraten (Low Carb)

Die „Low Carb-Ernährung“ (Ernährung mit wenig Kohlenhydraten) kann durch die geringere Aufnahme kurzkettiger Kohlenhydrate den Blutzuckerspiegel stabilisieren und dadurch Heißhungerattacken verringern. Die Low Carb-Ernährung kann bei der Gewichtskontrolle unterstützen und einen positiven Einfluss auf das Gehirn haben. Die Qualität der Lebensmittel ist hierbei genauso wichtig wie das Verhältnis der Lebensmittel zueinander und die Gesamtmenge der Nahrung. Ausreichend Gemüse, Obst und frisches Wasser sollten ein Bestandteil der täglichen Ernährung sein.

Des Weiteren finden sich hier einige Rezepte aus der Paleo-Ernährung, die als solche gekennzeichnet sind. Die Paleo-Diät (Steinzeit-Diät) ist eine nährstoffreiche Ernährung und kann gesundheitsfördernd sein. Sie verzichtet auf auf Milch- und Getreideprodukte als auch auf Industriezucker und Hülsenfrüchte. Sie eignet sich besonders zur Gewichtskontrolle. Als Fette können Olivenöl, Kokosfett und ausnahmsweise Butterschmalz (Ghee) verwendet werden.

Die nachfolgenden Rezepte eignen sich auch für Veranstaltungsbuffets und werden fortlaufend erweitert.

Die Liste der Rezepte befindet sich im Aufbau und wird regelmäßig erweitert.

Mediterrane Blumenkohl-Bällchen (Paleo, Glutenfrei, Milchfrei, Vegetarisch)

Blumenkohl_BaellchenGesamtdauer: 45 min.

Zutaten:

  • 1 feingehackter oder gehexelter Bio-Blumenkohl
  • 1 feingehackte Bio-Zwiebel
  • 2 gepresste Bio-Knoblauchzehe
  • 2 geriebene Bio-Karotten
  • 3-4 EL Bio-Kokosmehl
  • 2 Bio-Freiland-Eier
  • 1 TL Steinsalz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 2 Msp. Bockshornklee
  • 1/2 TL Koriander
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Kurkuma
  • frische italienische Kräuter (nach Geschmack: z.B. Dille, Schnittlauch, Petersilie, Liebstöckel, Basilikum etc.)
  • Olivenöl zum Bestreichen

Zubereitung:

  • Zutaten zu einer Masse kneten und Bällchen formen.
  • Gemüsebällchen auf ein Backblech geben und mit Olivenöl bestreichen.
  • Im Backrohr bei 180 Grad Celsius ca. 30-35 min backen, bis sie goldbraun sind.

 

Karotten-Kohlrabi-Frikadellen (Paleo, Glutenfrei, Milchfrei, Vegetarisch)

Karotten_PufferGesamtdauer: 40 min.

Zutaten:

  • 1 geraspelter Kohlrabi
  • 2 feingehackte Bio-Zwiebel
  • 8 geraspelte Bio-Karotten
  • 4-6 EL Bio-Kokosmehl
  • 4 Bio-Freiland-Eier
  • 1 TL Steinsalz
  • 1/2 TL Chilli
  • 1 1/2 EL Berberitzen
  • geriebene Schale einer Bio-Zitrone
  • 2 Msp. Bockshornklee
  • 1/2 TL Koriander
  • 1 Msp. Muskat
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Ingwer
  • 2 EL Sesam
  • Olivenöl zum Bestreichen

Zubereitung:

  • Zutaten zu einer Masse kneten und Frikadellen formen.
  • Gemüsefrikadellen auf ein Backblech geben und mit Olivenöl bestreichen.
  • Im Backrohr bei 180 Grad Celsius 20 min backen, dann wenden und weitere 10 min backen, bis sie goldbraun sind. (Backdauer insgesamt: 30 min)

 

Würzige Avocado-Muffins mit Pastrami  (Paleo, Glutenfrei, Milchfrei)

Avocado-MuffinsGesamtdauer: 25 min.

Zutaten:

  • 4 fein zerstampfte Bio-Avocados
  • 1 fein gehackte Bio-Zwiebel
  • 10 gehackte Streifen Pastrami
  • 100 g Bio-Kokosmehl
  • 160 g Bio-Kokosmilch
  • 4 Bio-Freiland-Eier
  • 1/2 TL Steinsalz
  • 1/4 TL Chilli
  • 5 EL Bio-Butterschmalz oder Bio-Kokosfett
  • 12 Muffin-Papierförmchen

Zubereitung:

  • Zwiebel und Pastrami in Butterschmalz leicht anbraten.
  • Avocadofleisch und Eier mit Gabel zerstampfen, Koksmehl und Kokosmilch, Salz und Chilli hinzufügen und gut verquirlen.
  • Angebratene Zwiebel-Pastrami-Gemisch hinzugeben.
  • Masse in 12 Muffin-Förmchen geben.
  • Im Backrohr bei 180 Grad Celsius 15-20 min goldbraun backen.

 

Indische Bananen Fritten (Vegan, Paleo, Milchfrei, Glutenfrei)

indische-kochbananen-wedgesGesamtdauer: 10 min.

Zutaten:

  • 3 Kochbananen
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1 Msp Asafoetida
  • 1/6 TL Steinsalz
  • 1 Msp Chilli
  • 1/4 TL Schwarzkümmel
  • 1/4 TL Senfkörner
  • 1/4 TL Kurkuma
  • 1/4 TL gemahlener Koriandersamen
  • 1/2 EL Bio-Kokosfett

Zubereitung:

  • Kochbananen in mundgerechte Stücke schneiden und zusammen mit den Gewürzen in Bio-Kokosfett anbraten bis sie goldbraun sind

 

Spanische Bratpaprika (Vegan, Paleo, Milchfrei, Glutenfrei)

Rezept_Spanische_BratpaprikaGesamtdauer: 15 min.

Zutaten:

  • 250 g Bratpaprika
  • 1 EL Sesam
  • 1 EL Bio-Olivenöl

Zubereitung:

  • Bratpaprika im Ganzen in Bio-Olivenöl braten bis sie weich sind, dann mit Sesam bestreuen.

 

Pflaumen-Muffins (Vegetarisch, Paleo, Milchfrei, Glutenfrei)

Pflaumen-Muffins PaleoGesamtdauer: 35 min.

Zutaten:

  • 2 Bio-Bananen
  • 4 Bio-Datteln
  • 3 Bio-Freilandeier
  • 1/8 L Kokosmilch
  • 3-4 EL Kokosmehl
  • 1 EL Leinsaat
  • 1 EL Cashew-Mus
  • 2 kleingeschnittene Pflaumen (ohne Kern)
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/4 TL gemahlene Vanilleschote
  • 1/2 TL Weinsteinbackpulver

Zubereitung:

  • Alle Zutaten bis auf die kleingeschnittenen Pflaumen mit dem Pürierstab vermengen. Pflaumen zuletzt unterheben.
  • Masse in 6-8 Muffin-Förmchen geben.
  • Im Backrohr bei 180 Grad Celsius 20-25 min goldbraun backen.

 

Orientalische Fleischbällchen (Paleo, Glutenfrei, Milchfrei)

FleischbaellchenGesamtdauer: 40-50 min.

Zutaten:

  • 300 g faschiertes Fleisch (z.B. Huhn, Pute, Rind, Kalb oder Lamm etc.)
  • 1 feingehackte Bio-Zwiebel
  • 1 gepresste Knoblauchzehe
  • 4 fein-geschnittene getrocknete Bio-Tomaten
  • 1 geriebene Bio-Karotte
  • 2 EL Bio-Kokosmehl
  • 1 fein-geschnittene Bio-Paprika
  • 1 Bio-Freiland-Ei
  • 1 TL Steinsalz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1 Msp Chilli
  • 1/2 TL Koriander
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1 Msp Muskat
  • 1/2 Zimt (optional Persischer Zimt)
  • 1/4 Ingwer
  • frische Kräuter (nach Geschmack: z.B. Dille, Schnittlauch, Petersilie, Liebstöckel, Basilikum etc.)
  • Olivenöl zum Bestreichen

Zubereitung:

  • Zutaten zu einer Masse kneten und Bällchen formen.
  • Fleischbällchen auf ein Backblech geben und mit Olivenöl bestreichen.
  • Im Backrohr bei 180 Grad Celsius ca. 30-35 min backen, bis sie goldbraun sind.

 

Deftige Sauerkraut-Pastrami-Muffins (Paleo, Milchfrei, Glutenfrei)

Deftige Sauerkraut-Pastrami-MuffinsGesamtdauer: 35 min.

Zutaten:

  • 250 g abgetropftes frisches Bio-Sauerkraut
  • 1/2 feingeschnittener Porree
  • 5 dag geschnittene Pastrami
  • 1/2 TL Kreuzkümmel ganz
  • 3 Bio-Freiland-Eier
  • 1 kleingeschnittene getrocknete Tomate
  • 1/4 TL Bockshornkleesamen
  • 1/4 TL Langpfeffer
  • 1/2 TL Ingwer
  • 4-5 EL Kokosmehl
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1/8 L Kokosmilch
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 EL Bio-Olivenöl

Zubereitung:

  • Porree und Pastrami zusammen mit Kreuzkümmel anbraten und dann mit den restlichen Zutaten vermengen
  • Masse in 6-8 Muffin-Förmchen geben.
  • Im Backrohr bei 180 Grad Celsius 20-25 min goldbraun backen.

Erdmandel-Baobab Kugeln (Vegan, Paleo, Milchfrei, Glutenfrei)

Erdmandel-Baobab-Kugel PaleoGesamtdauer: 15 min.

Zutaten:

  • 200 g getrocknete Datteln
  • 100 g getrocknete Marillen
  • 10 Stk getrocknete Physalis
  • 3-4 EL Baobab
  • 4-6 EL gemahlene Erdmandeln
  • 1/3 TL Kardamom

Zubereitung:

  • Trockenfrüchte fein hacken (häckseln). Alle Zutaten verkneten und kleine Kugeln formen.
  • Optional die Kugeln in 1 EL Baobab  wälzen.
Kichererbsen-Karotten-Gemüsesalat (Vegan, Glutenfrei)
Kichererbsen-Karotten-Gemüsesalat
(Gemüsesalat kann lauwarm oder kalt gegessen werden)

Gesamtdauer: 30 min

Zutaten:

  • 500 g Bio-Karotten
  • 1 Bio-Paprika
  • 250 g gekochte Bio-Kichererbsen
  • 4 Stk getrocknete Bio-Tomaten
  • 0,5 TL Kurkuma
  • 2 TL Bio-Gemüsebrühe
  • 0,5 TL Steinsalz
  • 0,25 TL Chili
  • 0,5 TL Senfkörner
  • 0,5 TL Rosmarin
  • 1 EL französischer Mango-Essig (oder Limettensaft oder Essig)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Liter Wasser
Zubereitung:
  • Karotten und Paprika waschen, in mundgerechte Stücke schneiden und zusammen mit den Kichererbsen und Steinsalz in kochendes Wasser geben und ca. 20 min weichkochen.
  • Getrocknete Bio-Tomaten schneiden und nach 15 min Kochzeit hinzugeben und mitkochen.
  • Gemüse und Kichererbsen absieben und die Suppe auffangen. (Die Suppe enthält wertvolle Inhaltsstoffe und kann weiter verarbeitet werden)
  • Rosmarin und Senfkörner in einer Pfanne bei höchster Temperatur erhitzen bis die Senfkörner zu springen beginnen. Dann schnell auf den Gemüsesalat geben und abkühlen lassen.
  • Mit Mango-Essig und Olivenöl den Gemüsesalat abschmecken. Bei Bedarf nachsalzen oder Chili untermischen.

 

Persischer Kräuteromelette – Kuku Sabsi (Glutenfrei, Vegetarisch, Glutenfrei)

kukuGesamtdauer: 40-50 min.

Zutaten:

  • 400 g frische gemischte Kräuter (idealerweise 3-4 Kräutersorten: z.B. Schnittlauch, glatte Petersilie, Dill, Koriander, Baby-Spinat, Barlach, Basilikum, Minze, Kresse)
  • 1-2 EL Berberitzen (optional)
  • 8 Bio-Freiland-Eier
  • 1 EL Kichererbsenmehl (oder Mandelmehl)
  • 1 TL Steinsalz
  • 1 TL Weinsteinbackpulver
  • 1 EL Butterschmalz

Zubereitung:

  • Die Kräuter waschen und fein hacken.
  • Die Bio-Freiland-Eier mit dem Kichererbsenmehl kräftig schlagen, Kräuter, Berberitzen, Weinsteinbackpulver und Steinsalz beimengen. Alles gut vermischen.
  • Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, die Eiermasse hineingießen und bei niedriger Temperatur 20-30 min bräunen lassen.
  • Danach vorsichtig wenden und andere Seite ca. 10 min bräunen lassen.

(Dazu passt Griechischer Knoblauch-Joghurt)

Griechischer Knoblauch-Joghurt (Vegetarisch, Glutenfrei)

FullSizeRenderGesamtdauer: 5 min

Zutaten:

  • 500 g Bio-Griechischer-Joghurt
  • 1 Bio-Knoblauchzehe
  • 0,5 TL Steinsalz

Zubereitung:

  • Bio-Griechischer-Joghurt, fein gehackte Bio-Knoblauchzehe und Steinsalz vermengen.

 

 

Biskuitboden (Vegetarisch, Glutenfrei)

(Kann für zB. Tiramisu oder Malakoff-Torte verwendet werden.)

Gesamtdauer: 30 min

Zutaten:

  • 6 Bio-Freiland-Eier
  • 90 g Mandelmehl
  • 5 EL Birkenzucker (oder Kokosblütenzucker)
  • 5 EL heißes Wasser
  • 1 Prise Steinsalz (oder Himalaya-Salz)
  • 0,5 TL gemahlene Vanilleschote
  • 1-2 TL Guarkernmehl (oder Johannisbrotkernmehl)
  • 1 TL Weinstein-Backpulver

Zubereitung:

  • Backofen auf 160°C vorheizen.
  • Die Eier trennen.
  • Das Eigelb mit dem Birkenzucker und der Vanilleschote fest aufschlagen bis es hellgelb ist (ca. 5 min).
  • Das Mandelmehl mit Guarkernmehl, Steinsalz und Weinstein-Backpulver vermischen und langsam in die
    Eigelbmasse einstreuen und gut verrühren.
  • Allmählich das heiße Wasser zugeben.
  • Das Eiweiß steif schlagen, anschließend vorsichtig und gründlich unter den Teig ziehen
  • Auf einen mit Backpapier ausgelegten Backblech geben und bei 160°C ca. 20 min backen oder bis nach der Stäbchenprobe kein Teig mehr daran kleben bleibt.
  • Auskühlen lassen.

 

Tiramisu (Vegetarisch, Glutenfrei)

Low_Carb_TiramisuZutaten:

  • Biskuitboden (siehe Rezept)
  • 6 Eigelb
  • 2 EL Amaretto (oder Inländerrum)
  • 1 kg Mascarpone
  • 150 g griechischer Joghurt
  • 0,3 Liter kalter Espresso
  • 2 EL Honig
  • 6 EL Birkenzucker (Oder Kokosblütenzucker)
  • 0,5 TL Vanille
  • 3 EL Bio-Rohkakao (gemahlen)

Zubereitung:

  • Den Espresso machen, mit Alkohol vermengen und erkalten lassen.
  • Birkenzucker und Eidotter über Wasserdampf (ca. 70 Grad Celsius) so lange aufschlagen, bis sich der Birkenzucker komplett aufgelöst hat. Die Vanilleschote in Längsrichtung aufschneiden und das Mark mit einem spitzen Küchenmesser in die Creme schaben. Den Mascarpone und Joghurt löffelweise darunter rühren.
  • Die Hälfte des Biskuitbodens kurz in die Kaffee-Mischung tränken und eine große rechteckige Form damit auslegen. Die Hälfte der Mascarponecreme darüber auftragen und glatt streichen.
  • Wiederum mit dem restlichen getränkten Biskuitboden belegen und mit der übrigen Mascarponecreme bedecken.
  • Die Oberfläche glattstreichen, mit Frischhaltefolie abdecken und  Tiramisu 6-12 Stunden in den Kühlschrank geben.
  • Tiramisu vor dem Servieren dicht mit gesiebtem Bio-Roh-Kakao bestreuen.

 

Low_Carb_SchokogugelhupfSchokolade-Nuss Gugelhupf (Vegetarisch, Glutenfrei)

Gesamtdauer: 75 min

Zutaten:

  • 5 Bio-Freiland-Eier
  • 200 g Bio-Butterschmalz (oder Kokos-Butter oder Butter)
  • 450 g gemahlene Nüsse (z.B. Mandeln oder Walnüsse)
  • 180 g Birkenzucker (oder Kokosblütenzucker)
  • 150 g Dunkle Bio-Schokolade (ca. 70 % Kakaoanteil)
  • 0,5 TL gemahlene Vanilleschote
  • 1 EL Butter für die Form
  • 1 TL Weinstein-Backpulver

Zubereitung:

  • Dunkle Bio-Schokolade über dem Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen.
  • Währenddessen den Bio-Butterschmalz und Birkenzucker in einer Schüssel mit einem Mixer cremig rühren und die Bio-Freiland-Eier nach einander hinzugeben.
  • Weinstein-Backpulver mit den gemahlenen Nüssen mischen und diese unter den Teig rühren. Zum Schluss die gemahlene Vanilleschote und die dunkle Bio-Schokolade einrühren.
  • Die Backform ausbitten (optional mit Backpapier auslegen) und den Teig einfüllen. Im Backrohr etwa 50-60 min backen.
  • Nach dem Backen lauwarm aus der From stürzen.

 

Abkürzungsverzeichnis

EL – Esslöffel
g – Gramm
L – Liter
Msp – Messerspitze
min – Minuten
TL – Teelöffel
dag – Dekagramm
Stk – Stück

 

Recent Posts