🌍 Folge Hermetic World bei Telegram: HermeticWorldDE

💥 Webinar (03.11.2021): ERWACHE ODER ERLEIDE - die Positiven Aspekte des Wandels

Oskar Ernst Bernhardt (Abd-ru-shin)

Oskar Ernst Berhardt (Abd-ru-shin)
Oskar Ernst Berhardt (Abd-ru-shin)

Oskar Ernst Bernhardt wurde am 18.04.1875 in Bischofswerda geboren und starb in Verbannung und Isolation am 06.12.1941 in Kipsdorf. Oskar E. Bernhardt war erfolgreicher Handelsunternehmer, Roman- und Bühnenautor. Für seine gesellschaftskritischen spirituellen Texte verwendete er das Pseudonym Abdruschin bzw. Abd-ru-shin. Hierzu interpretiert er seine Lehre durch eine religiös geprägte gnostische Weltanschauung, wobei diese teilweise den traditionellen Begriffsdefinitionen widersprechen. Manche seiner Aussagen sind individuelle intuitive Überzeugungen des Autors und repräsentieren die gängig verbreiteten spirituellen Thesen seiner, jedoch nicht den Grundlagen der inneren gnostischen Lehre. Diverse Begriffe werden mangels tiefgehender praktischer Kenntnis dieser Lehre fälschlicherweise falsch definiert und bewertet.

Im Ersten Weltkrieg war Oskar Bernhardt in einem britischen Internierungslager gefangen. Während des zweiten Weltkriegs wurde vom Naziregime verhaftet, enteignet und ihm wurde die Verbreitung seiner Texte verboten. Zu Lebzeiten gründete Oskar Ernst Bernhardt weder Gemeinschaften noch spirituelle Bewegungen. Erst einige Jahre nach seinem Tod entstanden Geistesströmungen, wie die Gralsbewegung oder Gralsbotschaft die sich auf seine veröffentlichten Werke beriefen.

Werke:

Abd-ru-shin: Im Licht der Wahrheit (Gralsbotschaft)

Abd-ru-shin: Die Zehn Gebote Gottes und das Vaterunser.

Abd-ru-shin: Denkst du daran