Warum die Lüge alltäglich ist – Teil 2

warum die Lüge alltäglich ist

Was hindert uns daran in Wahrheit zu leben? Auf Menschen die in Wahrheit leben, kann man sich verlassen, man kann ihnen vertrauen. Lüge bedeutet aber Einsamkeit und Getrenntsein. Mit Lügen schädigen wir nicht nur unsere Mitmenschen, sondern auch uns selbst.

Manchmal fällt es uns schwer die Wahrheit zu sagen, denn in manchen Bereichen ist sie schmerzvoll. Allerdings gilt es hier wie in anderen Bereichen ein Unterscheidungsvermögen zu entwickeln, denn die Wahrheit zu sagen bedeutet nicht, dass wir unsere Mitmenschen mit Worten verletzen dürfen. Unsere oft wohlgemeinten Ratschläge können Freundschaften bzw. Beziehungen zerstören.

Das korrekte Maß an Reden und Schweigen ist oft schwer zu finden. Bevor man jedoch etwas Schlechtes über andere sagt, ist es sinnvoller zu schweigen. Wenn man Probleme mit anderen hat, dann ist es zielführender, ein konstruktives Gespräch zu führen. Worte können wie eine Waffe sein, die tiefe Verletzungen zufügen können, und oft ist eine Heilung nur schwer oder nicht mehr möglich.

Je wahrhaftiger unser Leben ist, desto größer ist unser Wirkungsradius.

Das bedeutet, dass wir sowohl unsere Zunge in Zaum halten, als auch authentisch in unserem Leben werden. Die Wahrheit erweitert unseren Verantwortungsbereich. Je wahrhaftiger unser Leben ist, desto größer ist unser Wirkungsradius.

Die Lüge jedoch verhindert die Reue, denn sie möchte Verstöße verheimlichen und eine vorgetäuschte Unschuld zur Schau stellen. Wenn man aber bereit ist und bereut, dann kann man auch offenherzig zur Wahrheit stehen. Durch diese Einstellung nimmt man bereitwillig die Konsequenzen an und kann wahrhaftig über seine Taten reden. Wahrheit ist eine erhabene Tugend, da sie Mut und Seelenreife erfordert.

Denn jede Lüge, die wir in uns tragen, werden wir auch in unserem Äußeren erleben.

Selbstverständlich braucht es eine hohe Selbstdisziplin eines jeden einzelnen, um jedes „falsche Zeugnis“ zu unterlassen, und somit der Wahrhaftigkeit zu ihrem Recht zu verhelfen.

Wer von Liebe durchdrungen ist, wird den Mut haben, die Wahrheit in Liebe zu sagen bzw. lieber schweigen, als Böses zu sprechen.

„Darum legt ab die Lüge und redet die Wahrheit, ein jeder mit seinem Nächsten…!“ (Eph.4,25)

Abb: © ra2 studio – Fotolia.com

Recommended Posts