Warum die Lüge alltäglich ist – Teil 1

warum die Lüge alltäglich ist

Wir werden täglich mit Unwahrheiten konfrontiert, sei es jetzt durch die Medien, im Berufsleben oder aber auch im Privatbereich, sodass wir uns über die Lüge nicht allzu viel Gedanken machen, es sei denn, wir sind persönlich davon getroffen.

Lügen bedeutet nicht nur die Unwahrheit zu sagen oder einfach nur unehrlich zu sein. Zu den Lügen gehört auch das vorschnelle Urteil, bewusst Falschmeldungen in Umlauf bringen, hinterhältiges und übles Gerede, Verleumdung, Unterstellung böser Beweggründe, Heuchelei, Prahlerei oder Aufschneiderei, Ironie und Sarkasmus. Aber auch die Wahrheit verschweigen ist ein Aspekt der Lüge,  denn dadurch können wir eine andere Person in eine sehr schwierige Lage bringen.

Wir können die Lüge in zwei Kategorien einteilen:

  • die willentliche Lüge und
  • die unbewusste Lüge

Die unbewusste Lüge passiert täglich, denn unser Gedächtnis reicht nicht aus, dass wir alles, was wir hören oder erleben, exakt wieder geben können. Wer kann schon ein  Gespräch Wort für Wort wiederholen, oder sich an jedes kleinste Detail genau erinnern? Das ist fast unmöglich. Wir erleben es ja öfter, dass wir einem Gespräch nicht hundertprozentig folgen, weil wir mit den Gedanken ganz woanders sind. So harmlos dies jetzt auch klingen mag, kann eine unbewusste Lüge genauso wie eine willentliche Lüge einer Person einen Schaden zufügen.

Eine willentliche Lüge ist der unmittelbare Verstoß gegen die Wahrheit, d.h. gegen die Wahrheit zu reden oder zu handeln um einen anderen willentlich, also bewusst zu täuschen.

Bei der bewussten Lüge unterscheiden wir:

Die soziale Lüge, die auch die schonende Lüge genannt wird. Sie ist zum Wohl des Belogenen, d.h. mit dieser Lüge wollen wir jemanden schützen oder nicht bloß stellen, sei es aus Höflichkeit, Rücksicht, Mitleid oder Liebe (z.B. du siehst heute gut aus!) Die soziale Lüge dient auch zur Aufrechterhaltung der Harmonie in einer Gruppe oder Gesellschaft (z.B. das Verheimlichen einer schweren Krankheit, um die Familie zu schonen).

Eine soziale Lüge verleitet aber auch zu Heuchelei, und wir dürfen nicht vergessen, dass viele Menschen das Vertrauen verlieren, wenn sie eine Lüge aufdecken, auch wenn es aus Rücksichtnahme geschah.

Falschheit tritt in unzähligen Kombinationen auf, aber die Wahrheit hat nur einen Seinszustand.

Bei einer Notlüge schützen wir uns selber. Wir lügen aus Angst vor Konflikten oder um keine Verantwortung übernehmen zu müssen, oder wir wollen unsere Gefühle und unsere Meinung verbergen. Die Notlüge dient auch als Schutz vor einer Ablehnung.

Bei einer gemeinen oder auch verbrecherischen Lüge wird bewusst mit einer Lüge eine andere Person verletzt, dies um des eigenen Vorteils willen.

Die Lüge ist für jede Gesellschaft unheilvoll. Lügen untergraben das Vertrauen zwischen den Menschen und zerreißen das Netz aller Beziehungen.

Falschheit tritt in unzähligen Kombinationen auf, aber die Wahrheit hat nur einen Seinszustand.

Abb: © ra2 studio – Fotolia.com

Recommended Posts