Westcott, William Wynn

William_Wynn_Westcott

17.11.1848 – 30.07.1925

W.W. Westcott war Arzt, Autor, Freimaurer, Rosenkreuzer, Theosoph und Mitgründer des Hermetic Order of the Golden Dawn. In der Societas Rosicruciana in Anglia (SRIA) war er im höchsten Amt des Supreme Magus. William W. Westcott hielt Vorträge in der Hermetic Society. Der Theologe A.F.A. Woodford fand aus dem Besitz von Kenneth Mackenzie das sogenannte Cipher Manuscript und brachte dieses Dokument in Kontakt mit einem deutschen Rosenkreuzer Orden der Goldenen Dämmerung.

Danach eröffneten sie die Isis-Urania Temple of the Golden Dawn. Westcott selbst war Cancellarius und dann Praemonstrator und Chief Adept, welches der Leiter des Ordens ist. Die fruchtbarste Arbeit leistete er auf dem Gebiet der Esoterik. Wynn Westcott übersetzte und dokumentierte die Sefer Jezirah aus dem hebräischen und Werke von Eliphas Levi. Als Autor widmete sich Westcott der Astrologie, Wahrsagerei, Numerologie, Talismanen, Alchemie und Theosophie.