Tränker, Heinrich

Heinrich Traenker; Recnartus; Henkelkreuzmann; Pansophie; Pansophische Loge

06.08.1880 – 22.05.1956

Heinrich Tränker war ein deutscher Buchhändler, Antiquar, Okkultist, Rosenkreuzer und Theosoph. Er war Mitglied in der von Franz Hartmann gegründeten Organisation „Internationale Theosophische Verbrüderung“. Tränker gründete die Panosphische Loge und bot als Großmeister seinen Schülern das Studium philosophischer, historischer, mystischer, astrologischer, theosophischer, okkultistischer und rosenkreuzerischer Lehren. Tränkers Kernaussage war „Wisse und studiere alles!“ Tränker kannte Aleister Crowley. Theodor Reuß verlieh Tränker den X. Grad des O.T.O. (Ordo Templi Orientis). Kurz nach Auflösung der Pansophischen Loge wurde von Eugen Grosche und weiteren ehemaligen Pansophen die Fraternitas Saturni gegründet. Tränker gab sich angeblich als Oberhaupt des „Alten und Angenommenen Schottischen Ritus der Freimaurerei von Deutschland“, des Swedenborg Ritus der Maurer, des Ordo Templi Orientis, des Hermetic Order of the Golden Dawn, des „Misram Ritus“, der „Hermetischen Bruderschaft des Lichts“, der Fraternitas Rosea Crucis, der Neuen Gnostischen Kirche und der Neuen Illuminaten aus.

Autor von: Pansophia (Buchreihe)