Leibniz, Gottfried Wilhelm von

Gottfried_Wilhelm_Leibniz

21.06.1646 – 14.11.1716

Gottfried Wilhelm Leibniz war ein Philosoph und Wissenschaftler. G. W. von Leibniz zählt zu den wichtigsten Vordenkern der Aufklärung seiner Zeit und war Universalgelehrter. Leibniz lehrte, dass alle Gaben den Menschen verderben könnten, nur die echte Vernunft sei ihm unbedingt heilsam, aber an ihr werde erst dann kein Zweifel mehr haften, wenn sie sich überall gleich klar und gewiss, wie die Arithmetik, erweisen könne.

Gottfried W. von Leibniz war ein Sekretär der Rosenkreuzer Loge.

 

Texte aus unserer Online-Bibliothek:

Gottfried Willhelm Leibniz – Die Monadologie

Gottfried Willhelm Leibniz – Erkenntnis und Wahrheit

Gottfried Willhelm Leibniz – In der Vernunft begründete Prinzipien der Natur und der Gnade

Gottfried Willhelm Leibniz – Über den letzten Ursprung der Dinge

Gottfried Willhelm Leibniz – Über die Natur an sich oder über die den erschaffenen Dingen innewohnende Kraft und Tätigkeit

Gottfried Willhelm Leibniz – Über die Vervollkommnung der ersten Philosophie und über den Begriff der Substanz