Knorr von Rosenroth, Christian

Christian_Knorr_von_Rosenroth

Juli 1636 – 08.05.1689

Knorr von Rosenroth war Theosoph, Schriftsteller und Dichter. Er studierte Geschichte, Theologie, Rechtswissenschaft, Philosophie, sowie Sprachen. Knorr beschäftigte sich vor allem mit der Naturphilosophie, der hermetischen Literatur und der hebräischen „Ursprache“. Er nahm Verbindungen auf zu Theosophen, Kabbalisten, zu Mennoniten und anderen christlichen Vereinigungen, ebenso zu Naturforschern. Knorr von Rosenroth stand mit vielen Gelehrten in Verbindung, unter anderem mit Leibniz, Jakob Böhme und Henry More.

Autor von: Kabbala denudata; Conjugium Phoebi et Palladis

Übersetzungen: Magia naturalis von Giambattista della Porta, Consolatio philosophiae von Boethius (gemeinsam mit Mercurius van Helmont Sulzbach), Ortus Medicinae von Johan Baptista van Helmont , Pseudodoxia epidemica von Thomas Browne;

 

Text aus unserer Online-Bibliothek (Text in englischer Sprache):

Christian Knorr von Rosenroth (Samuel Liddell MacGregor Mathers) – Kabbala Denudata – The Kabbalah Unveiled