Flamel, Nicholas

Nicolas_Flamel

1330 – ca. 1413

Nicholas Flamel war einer der imposantesten Alchemisten. Nach seinen Angaben hat er 1382 erstmals Silber in Gold gewandelt. Aus seinem Gewinn hat er 14 Spitäler und weitere gemeinnützige Einrichtungen wie Kirchen und Kapellen finanziert. Der Überlieferung nach fand Flamel mit dem Stein der Weisen auch das Elixier des ewigen Lebens und ist weit über 600 Jahre alt geworden.

Mehrere Menschen wollen ihn unabhängig voneinander und in mehreren Jahrhunderten Abstand gesehen haben. Später taucht er in der Literatur immer wieder auf. Zuletzt fand sich Flamels Name in Joanne K. Rowlings 1997 erschienenen Roman „Harry Potter und der Stein der Weisen“ wieder. Auch im Thriller „The Da Vinci Code“ (dt.: Sakrileg) des amerikanischen Autors Dan Brown fand Flamel Eingang als Großmeister der Geheimorganisation Prieuré de Sion.

Autor von: Summarium Philosophicum

 

Text aus unserer Online-Bibliothek:

Nicholas Flamel – Summarium Philosophicum