Eckhart

Meister Eckart

1260 – 30.04.1328

Meister Eckehart war ein wichtiger Theologe und Mystiker aus dem Spätmittelalter. Er trat schon früh in den Orden der Dominikaner ein. Er beeindruckte mit seinen Predigten seine Zeitgenossen und auch die späteren Generationen und wollte mit seinen Grundsätzen konsequent Spiritualität in das tägliche Leben der Menschen bringen. Mit seinen teils provozierenden und unkonventionellen Aussagen erntete er oft schroffen Widerspruch mit den gängigen Überzeugungen. Gegen Ende seines Lebens wurde Eckhart denunziert und der Häresie angeklagt. Der in Köln eingeleitete Inquisitionsprozess wurde nach Unterbrechungen in Avignon zu Ende geführt. Eckhart starb vor dem Abschluss des Verfahrens.

Autor von: Predigten 1 bis 105 (4 Bände herausgegeben von Josef Quint und Georg Steer), Meister Eckharts Traktate, Die lateinischen Werke (lateinischer Text mit deutscher Übersetzung)

 

Text aus unserer Online-Bibliothek:

Meister Eckhart – Traktate