Arnold, Edwin

Edwin_Arnold

10.06.1832 – 24.03.1904

Edwin Arnold war ein englischer Dichter und Journalist der in Gravesend/Kent geboren wurde. Er gewann 1852 den Newdigate Preis für Poesie. Er war Lehrer an der King Edward’s School in Birmingham. 1856 ging er nach Indien und wurde Schulleiter am Government Sanskrit College. Zurück in England 1861 arbeitete er als Journalist für die Zeitung Daily Telegraph. Edwin Arnold gründete gemeinsam mit Anagarika Dharmapala die Maha Bodhi Society, eine südostasiatische buddhistische Gesellschaft. Er veröffentlichte mehrere Bücher und Gedichte und produzierte eine Wiedergabe der Hindu-Schrift Bhagavad Gita/Das Hohe Lied, die er aus dem Sanskrit übersetzte. Sein bekanntestes Werk ist „Die Leuchte Asiens“, in dem er das Leben und die Lehren Buddhas beschreibt.

Autor von: Die Leuchte Asiens: Erzählung eines indischen Buddhisten; Perlen des Glaubens (über den Islam); Das Licht der Welt (auf das Christentum); Indian Poetry; Bhagavad-Gita – Translated by Sir Edwin Arnold