Alkabets, Salomon

(Schlomo ben Moses ha-Levi Alkabez)

1505 – 1576

Rabbi Salomon Alkabets war ein Kabbalist und mystischer Dichter. In Adrianopel wurde er von einer Gruppe kabbalistischer Asketen gebeten, in das geistige Leben und in seine Wege zur Ehrung Gottes eingeweiht zu werden. In Nikopol traf er wahrscheinlich Josef Karo, der seine Kenntnisse der Kabbalah hochschätzte. Wahrscheinlich im Jahre 1535 traf Alkabets in Safed ein. Es scheint, dass er der Leiter der Jeschiwa von Meron war, wo Schimon ben Jochai begraben liegt, und es ist ziemlich sicher, dass er als Rabbiner in Safed amtiert hat.

Er schrieb Kommentare zu verschiedenen biblischen Büchern sowie einige kabbalistische Werke. Alkabets bekanntester Schüler war Moses Cordovero, der die Schwester von Alkabets heiratete. Wahrscheinlich wurde im Laufe der Zeit der Lehrer selbst zum Schüler. Sein Lied Lecha Dodi hat beispiellose Berühmtheit erlangt und wird heute noch in jüdischen Gemeinden weltweit im Rahmen des Freitagabendgottesdienstes gesungen.

Autor von: Lecha Dodi