Mysterienschulen

Joseph Nolen (1997)

Joseph_NolenDer amerikanischer Kabbalist und Okkultist Joseph Nolen befasst sich in diesem Text mit dem Aufbau einer authentischen Mysterienschule. Diese kann nur durch die Verbindung eines Adepten zur Inneren Schule bestehen und dadurch ihre Schüler zu zeitloser Weisheit und göttlicher Identität führen. Joseph Nolen verfügte außerdem über umfangreiches Wissen über Kabbalah, Tarot, Magie und Meditation welches er in Vorträgen und Instruktionen an seine Schüler weitergab.

 

Über die Jahre wurden mir mehrere Fragen über die lange erloschenen aber wieder aufgestandenen Mysterien- Schulen gestellt, die hier und dort erschienen und ihre alten Methoden und Rituale verwendeten. Die WAHREN Mysterien-Schulen sind Instrumente und Geschöpfe der INNEREN SCHULE, der weltlichen spirituellen Hierarchie und für einen dreifachen Zweck. Die Autorisierung oder Charta für solch eine Schule wird immer an einen gut vorbereiteten, hochstehenden, okkulten Adepten vergeben.

Die drei Zwecke sind:

1. Eine Reinterpretation der Zeitlosen Weisheit einzuführen, die passend ist für das allgemeine Intelligenzlevel der Zeit, in der sie erscheint, und auch in einer moderneren Sprache. Dies passierte zum ersten Mal in der Geschichte in England mit dem Golden Dawn. Das war auch Paul Case’s Werk, von der Inneren Schule angeleitet.
2. Die Mysterien-Schule ist auch eine Trainingsschule für mittlere Adepten (Ann Davies wurde von Paul Case gelehrt.) Der nächsten Generation von Leitern der Mysterien-Schulen werden hier entscheidende Erfahrungen ermöglicht. Eine nahe Verbindung wird gewünscht. Lehrlings-Adepten werden auch von Mysterien-Schuldiensten ausgebildet. Sie wachsen durch lange Erfahrungen mit Versuch und Irrtum, sie erscheinen nicht einfach völlig weise, wie viele denken. Physische Präsenz bei der Zentrale einer Mysterien-Schule ist nicht erforderlich.
3. Die höchsten Lehren auf Universitätsniveau jenen zugänglich zu machen, die bereit sind und andere weniger fortgeschrittene Schulen durchlaufen haben – die wertvoll sind, aber nicht die Kabbalah und den Tarot lehren. Die Göttliche Identität des Menschen muss in der Endphase gelehrt werden.

 

Die elektronische Verbreitung der sehr klaren Ordensinstruktionen und die Verbindung mit der Inneren Schule ist zu einer kritischen Zeit in der Evolution des Menschen gekommen, was die Innere Schule schon lange vorher visualisiert hatte. Zur gleichen Zeit als dem Menschen die Macht gegeben wurde, sich selbst durch den Missbrauch des Intellekts auszulöschen, erschien die Umwandlungslehre von Paul Case, die viele ansprach und für die viele empfänglich waren. So wird die Balance gehalten, das Leben reagiert auf das Leben! Großartige Planung!

Die inspirierende, stabilisierende Kraft, die durch eine wahre Mysterien-Schule vermittelt wird, kommt immer durch einen Adepten, der mit der Inneren Schule verbunden ist.

Aus dieser Verbindung entstehen die emotionale Kraft hinter der intellektuellen Lehre und die Rituale, die sie wirksam machen. Ohne diese Kraft ist die Lehre fast steril, ein Glaube aber keine Überzeugung. Die fühlbare spirituelle Wirkung eines Rituals, das mit dieser Verbindung zur Inneren Schule durchgeführt wird, unterscheidet sich maßlos von demselben Ritual – ohne diese Verbindung. Darum ist es unvernünftig zu denken, dass irgendjemand eine erloschene Schule und Rituale wiederaufleben lassen kann und damit eine gültige Mysterien-Schule hat.

Paul sagte auch, wenn hohe Geldsummen für die Mitgliedschaft und besonders für die Initiation verlangt werden, kann man sicher sein, dass es keine Verbindung zur Inneren Schule gibt. Wahre spirituelle Verbindung wird frei gegeben, so wie sie erhalten wurde, und wird nie aus finanziellen Gründen zurückgehalten. Allerdings werden die sehr notwendigen Lektionen im Unterscheidungsvermögen auch von allen Mitgliedern falscher Schulen gelernt. Auch das ist ein Teil des Pfades. Ich bin bei einer ganzen Menge „Heulern“ gewesen, bevor ich aufwachte. Ich hoffe, das trägt zur Klärung bei.