Loslassen lernen

warum die Lüge alltäglich ist

Wer kennt sie nicht, die Angst, etwas zu verlieren. Probleme mit dem Loslassen können sich auf mehreren Ebenen äußern: Angefangen auf der körperlichen Ebene mit (typischerweise) Verdauungsproblemen, oder auf der zwischenmenschlichen Ebene, wenn man z.B. den inneren Drang verspürt, jemandem etwas recht machen zu müssen, obwohl man das selbst eigentlich gar nicht möchte.

Auch Wünsche oder materielle Dinge kann man festhalten. Wenn man sich zu verbissen etwas wünscht, den Wunsch also nicht „frei“ lässt, kann dies dazu führen, dass die Gedanken nur mehr um diesen Wunsch kreisen, und man dem Wunsch wie in einem Hamsterrad hinterherläuft, ohne jemals an das ersehnte Ziel zu kommen.

Oftmals stecken auch hinter solchen Verhaltensmustern Ängste, die mit Loslassen in Verbindung stehen, z.B. Angst die Liebe des geliebten Menschen zu verlieren, wenn man nicht so handelt, wie dieser Mensch das gerne möchte.

Bildlich kann man sich das so vorstellen: Hängt man an jemanden oder etwas, ist es so, als wäre man über ein Kabel mit dem Menschen, Wunsch oder dem Ding verbunden. Dieses Kabel zapft Energie ab, bzw. bindet Energie. Zieht nun derjenige, zu dem man diese Verbindung hat, an dem Kabel, so wird man selbst auch mitgezogen. Die einzige Chance, dem zu entgehen liegt darin, das Kabel loszulassen.

Ist das Kabel erst einmal losgelassen, reagiert man in so einer Situation auch nicht mehr emotional, man kann mitfühlend handeln und notwendige Entscheidungen treffen, ohne selbst darunter zu leiden. Man kann in der Gewissheit leben, das dass, was man sich wünscht, eintreffen wird und kann seine Ressourcen in der Zwischenzeit sinnvoll nutzen. Die gebundene Energie kann somit frei für sinnvollere Zwecke eingesetzt werden, z.B. um eine Idee zu entwickeln, wie man dem Menschen wirklich helfen könnte, oder wie man einen speziellen Wunsch verwirklichen könnte.

Wie kann man das aber nun erreichen? In der Hermetik Akademie bekommt man alle Werkzeuge, die nötig sind, um ein selbstbestimmtes Leben führen zu können.

Ein Leitsatz der Lehre der Hermetik ist: „Aus den unerschöpflichen Reichtümern seiner grenzenlosen Substanz beziehe ich alles Benötigte, sowohl Geistiges als auch Materielles.“ Durch die Lehre der Hermetik wird man sich der Tatsache bewusst, dass alles im Universum bereits vorhanden ist, und man in sich selbst bereits alles Notwendige trägt.

Durch Bewusstwerdung dieser Tatsache verschwindet die Angst etwas zu verlieren, da ja alles im Menschen vorhanden ist. So kann man im Vertrauen darauf loslassen, dass alles in und an einem selbst liegt und man nicht an äußere Umstände gebunden ist.

Abb: © Jacek Chabraszewski – Fotolia.com

Recent Posts