Der innere Widersacher

Der innere WidersacherAls inneren Widersacher kann man auch das Ego eines Menschen bezeichnen. Das Ego ist der Wille in uns, der nur für sich haben will, anstatt mit anderen zu teilen oder Recht haben will und anderen seine Meinung aufzwingen möchte.

Die Begegnung im Außen mit unangenehmen Situationen oder Menschen ermöglicht uns jedes Mal, durch Überwindung der Angst, die wir in uns wahrnehmen, den Widersacher in uns selbst zu besiegen. Denn alles, was uns außerhalb unseres Körpers begegnet, ist nur eine Projektion von unserem Inneren nach außen.

Ein Mensch, der sich auf dem spirituellen Weg befindet, möchte beispielsweise wissen, wie er auf andere Menschen wirkt.

Er will wissen, ob er für seine Mitmenschen ein sympathischer oder ein unsympathischer, ein freundlicher oder ein unfreundlicher, ein toleranter oder ein intoleranter, ein glücklicher oder ein frustrierter, ein sich ausbeutenlassender oder grenzen setzender, ein ausnutzender oder gebender, ein hassender oder ein liebender Mensch ist.

Dies herauszufinden bedeutet, Selbsterkenntnis zu erlangen, anstatt nur auf die anderen zu schauen und zu urteilen. Um Selbsterkenntnis zu erlangen, ist es auch notwendig, die Reaktionen des Gegenübers auf eine von uns selbst ausgehende Aktion zu beobachten. Dies aber, ohne zu urteilen, auch nicht über uns selbst, sondern einfach nur zu beobachten und erkennen. Solange wir auf Aggression mit Gegenaggression, auf Ungerechtigkeit wieder mit Ungerechtigkeit oder auch mit Rechtfertigung reagieren, haben wir den Hintergrund der Situation nicht verstanden.

In einer unangenehmen Situation erst mal ruhig zu bleiben, Gefühle wie Angst, Schuld, Zorn oder Scham wahrzunehmen, die unser Gegenüber in uns ausgelöst hat, bedeutet schon, etwas anders zu machen und dadurch eine neue Ursache für die Zukunft zu setzen. Haben wir das einmal geschafft, wird uns dieselbe oder eine ähnliche Situation in Zukunft immer weniger innerlich erschüttern, bis wir schließlich total gelassen (aber nicht gleichgültig) bleiben, und der andere somit keine scheinbare Macht mehr über uns hat. In der Folge hören diese speziellen Situationen auf, in unserem Leben zu erscheinen.

Gottes Gnade schenkt uns die Möglichkeit, durch schwierige Situationen das Böse in uns zu überwinden und aufzulösen. Die Widersprüchlichkeit zu erkennen löst alles Satanische auf, indem wir darüber lachen und unsere Unbeschwertheit erhalten.

Abb: © Ammentorp – Fotolia.com

Recommended Posts