Das Gesetz von Ursache und Wirkung

im-ausgleich-von-geben-und-nehmen

Das Gesetz von Ursache und Wirkung ist das 6. Hermetische Prinzip. Dieses Gesetz des Universums enthält die Wahrheit, die besagt, dass nichts durch Zufall geschieht, dass der Zufall nur ein Ausdruck ist, der eine Ursache anzeigt. So ist das Prinzip von Ursache und Wirkung die Grundlage von allem wissenschaftlichen Denken, ob alt oder modern, und wurde von den Lehrern der Hermetik formuliert. Dieses Prinzip von Ursache und Wirkung ist von allen großen Denkern der Welt als richtig angenommen worden. Anders zu denken würde bedeuten, die Phänomene des Universums aus dem Reich von Gesetz und Ordnung zu nehmen.

So ist das, was wir Zufall nennen, nur ein Ausdruck, der sich auf verborgene Ursachen bezieht, auf Ursachen, die wir nicht wahrnehmen können, auf Ursachen, die wir nicht verstehen können. Zufall bedeutet zu fallen – das Fallen der Würfel. Dabei ist unsere Vorstellung, dass das Fallen der Würfel frei von Ursache und Wirkung ist. Untersucht man das Fallen der Würfel genauer, erkennt man, dass die Punktzahl, die der Würfel zeigt, einem Gesetz gehorcht, dem Gesetz, dass genau so unfehlbar ist, wie das Gesetz, welches die Bewegung der Planeten um die Sonne beherrscht.

Was wir Zufall nennen ist nur ein Ausdruck, der sich auf verborgene Ursachen bezieht, auf Ursachen, die wir nicht wahrnehmen können, auf Ursachen, die wir nicht verstehen können.

Hinter dem Fallen der Würfel stehen Ursachen oder eine ganze Kette von Ursachen, die weiter zurückgehen. Das können sein: Die Lage der Würfel im Becher, die Muskelkraft, die für das Werfen aufgebracht wird, die Tischunterlage usw. Das sind Ursachen, deren Wirkung wir sehen können. Aber hinter diesen ersichtlichen Ursachen stehen noch Ketten von unsichtbaren und vorhergehenden Ursachen. Alle üben einen Einfluss auf die Punktzahl aus. Wiederholt man den Wurf öfter, erkennt man, dass sich die Punktzahlen in einem regelmäßigen Rhythmus wiederholen. Dies ist die Auswirkung des Gesetzes vom Durchschnitt, sowohl der Durchschnitt als auch der Wurf folgen dem Gesetz von Ursache und Wirkung.

Aus den gleichen gegebenen Ursachen werden die gleichen Resultate folgen. Bei jedem Ereignis gibt es eine Ursache und ein „weil“. Nichts geschieht zufällig ohne Ursache. Kein Ergebnis schafft ein anderes Ergebnis, es ist nur ein vorangehendes Glied in der großen Kette von Ereignissen, die aus der schöpferischen Energie des Alls flutet. Zwischen allem, was vorhergegangen ist und allem, was folgt, besteht eine Beziehung. So hat jeder Gedanke, den wir denken, jede Tat, die wir vollbringen ihre direkten und indirekten Ereignisse, welche in die große Kette von Ursachen und Wirkungen passen.

Wir werden häufig von Meinungen, Gewohnheiten, Gedanken der äußeren Welt und von unseren eigenen Gemütsbewegungen, Gefühlen und Stimmungen gelenkt. Wir werden teilweise herumgerückt wie Spielfiguren am Brettspiel des Lebens und werden zur Seite gelegt, wenn das Spiel gespielt ist. Wollen wir unser Leben und unser Schicksal selbst gestalten und nicht mehr Opfer unserer Umstände sein, dann sollen wir die Verantwortung selbst übernehmen.

Die hermetischen Prinzipien bergen all das erforderliche Wissen in sich, dass wir dafür benötigen. So bietet die Hermetik Akademie jedem, der möchte, die Möglichkeit, sich mit diesen kosmischen Gesetzmäßigkeiten vertraut zu machen, damit wir bewusst unser Leben und unser Schicksal lenken und bestimmen können und somit mehr Freude, Leichtigkeit und Fülle in unserem Alltag erleben dürfen.

Unser Präsident Elias Rubenstein ist ein wahrer Meister der Hermetik, was auch in seinen Büchern zum Ausdruck kommt, deren Lektüre wir jedem Menschen empfehlen können.
>> weiter zu den Büchern

Abb: © alphaspirit – Fotolia.com

Recommended Posts